Ich kann mir kein Training leisten!

Wie viel muss Training kosten?

Gerade das Thema Fitness lässt sich wunderbar ausschlachten, denn fast nirgendwo kann besser mit den innigsten Emotionen und Träumen der potentiellen Kunden gespielt werden, als beim Thema Fitness. In kaum einer anderen Branche ist es leichter, den Kunden über den Tisch zu ziehen.

Aber zurück zu der Ausgangsfrage. Wie viel muss Training kosten?

Meine ehrliche Antwort? Gar nichts!

Ich gebe ehrlich zu, aus unternehmerischer Sicht ist das nicht die klügste Antwort. Sie entspricht aber der Wahrheit. Training und Bewegung ist eines der natürlichsten Dinge des Menschen, warum also dafür Geld ausgeben?

Natürlich brauchen viele, und vielleicht auch du, den notwendigen Impuls und eine maßgeschneiderte Anleitung, um zurück zu diesem natürlichen „Ding“ Training und Bewegung zu finden. Eine dementsprechende Unterstützung ist selbstverständlich äußerst sinnvoll und letztendlich auch mein täglich Brot. Trotzdem kann das Endziel der Betreuung nur eines sein: den Kunden auf eigene Beine zu stellen, damit das Training für ihn kostenlos wird.

Wie wir das bei Straight regeln? Ganz einfach.

Zunächst einmal gibt es bei Straight weder Bindungen noch Preiserhöhungen. Ganz richtig! Du kannst die Betreuung jederzeit beenden und der Tarif, zu dem du bei uns eingestiegen bist, bleibt. Du bist dadurch gegen Preiserhöhungen resistent. Treue wird belohnt: wer zuerst kommt, malt zuerst! Der Betreuungsumfang kann jederzeit auf Wusch reduziert werden, bis du letztendlich auf eigenen Beinen stehst. Danach wirst du in die Freiheit entlassen – Training ist endlich kostenlos.

Viele haben dennoch das Bedürfnis nach einer starken Schulter, nach jemandem, der für sie da ist, sie aufbaut und konstruktives Feedback gibt, kurzum das Bedürfnis nach einem Mentoring für einen langfristigen und gesunden Lebensstil. Um diesem Wunsch nachzukommen, wirst du in unser Mentoring & Supportprogramm eingegliedert, indem wir dir bei deinen Anliegen jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung stehen.

Aber wir gehen noch weiter. Bei den meisten anderen Gruppentrainings werden 10er-Blöcke verkauft. Sprich der Kunde zahlt nur, wenn er tatsächlich zum Training erscheint. Damit dieses System für den Trainer rentabel wird, muss er die Kosten pro Training anheben. Ergo, Faulheit wird belohnt und Ehrgeiz bestraft, denn motivierte Teilnehmer, die regelmäßig zum Training kommen, müssen mit ihren erhöhten Preisen die Faulheit der anderen ausbaden. Deshalb und nur deshalb gibt es bei Straight keine 10er-Blöcke. Dadurch wird das einzelne Training deutlich kostengünstiger, wodurch diejenigen belohnt werden, die nicht nur reden, sondern ihr Ziel auch tatsächlich umsetzen wollen.

Außerdem planen wir bereits das Pilotprojekt „das kostenlose Gruppentraining“. Wie bereits gesagt ist „gar nichts!“ unseres Erachtens die Antwort auf die Frage, wie viel Training kosten muss. Während bei gewöhnlichen Gruppentrainings Leute dafür bezahlen müssen, also finanziell bestraft werden, um das Training zu besuchen, ist Faulheit kostenlos. Eigentlich unlogisch, findest du nicht? Wir möchten ein Gruppentraining auf die Beine stellen, welches bei Erscheinen kostenlos ist, bezahlen müssen nur diejenigen, die nicht erscheinen! Ein wertvoller Schritt, um professionelle und faire Trainingsbetreuung für jeden zugänglich zu machen, was meinst du?

Menü